Your Browser Does Not Support JavaScript. Please Update Your Browser and reload page. Have a nice day! Matthias Baumgartner – Pediatric Integrative Medicine

Matthias Baumgartner

Zürich

Matthias R. Baumgartnerstudierte an der Universität Basel Medizin und schloss sein Studium 1992 mit dem Staatsexamen ab. Danach absolvierte er den Postgraduate Kurs in experimenteller Medizin und Biologie an der Universität Zürich und am Biozentrum der Universität Basel. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Kinderarzt am Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) und am «Hôpital Necker - Enfants Malades» in Paris ging Prof. Baumgartner 1999 in die USA, wo er als «Postdoctoral und Clinical Fellow» am «Mc Kusick-Nathans Institute of Genetic Medicine» der «Johns Hopkins University», Baltimore, arbeitete. 2001 kehrte er als Oberarzt für Stoffwechselkrankheiten in die Schweiz zurück, wo er zuerst am UKBB, ab 2003 am Universitäts-Kinderspital Zürich tätig war. 2008 wurde er zum Professor für Stoffwechselkrankheiten an der Universität Zürich berufen. Prof. Baumgartner leitet die Abteilung für Stoffwechselkrankheiten, ist ärztlicher Direktor des Neugeboren-Screenings Schweiz, seit 2017 Direktor des Forschungszentrums für das Kind und seit 2020 Direktor Forschung & Lehre und Mitglied der Geschäftsleitung am Kinderspital Zürich. Prof. Baumgartner ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der kosek, Nationale Koordination Seltene Krankheiten. Zudem leitete er 2012-2018 einen klinischen Forschungsschwerpunkt der Universität Zürich über seltene Krankheiten, die Rare Disease Initiative Zurich – radiz. Dies setzt sich nun fort im universitären Forschungsschwerpunkt ITINERARE der Universität Zürich, den er mitleitet.

speaker-single

Sessions